Gloria & Gloriette - Die Kamera










Sondervorstellungen



Programm nach  [Datum]  sortieren

Aktuell sind keine Filme im Programm


Anderswo. Allein in Afrika

WiederauffĂĽhrung am Mittwoch, 24.07.2019, 21:00 Uhr im Gloria

414 Tage, 15.000 Kilometer, 15 Länder. Ein Film über einen jungen Mann, der allein mit dem Fahrrad Afrika durchquert.
Unerwartet getrennt von seinen Reisegefährten steht Anselm vor einer schweren Entscheidung: Zurück nach Hause oder allein mit dem Fahrrad durch die Kalahari-Wüste? Er wagt den Schritt ins Unbekannte und Tritt für Tritt entfaltet sich ein atemberaubender Weg durch den afrikanischen Kontinent. Eine Reise, die zeigt, wie offen und bunt die Welt sein kann, wenn man sich überwindet loszulassen und dem Impuls folgt, anderen und sich selbst zu vertrauen. Ein Film über Begegnungen mit sich selbst, wilder Natur und bemerkenswerten Menschen. (Avalia Studios)



Blown Away - Music, Miles and Magic

Sondervorstellung am 09.07.2019, 20:30 Uhr im GLORIA
Filmgespräch im Anschluss an die Vorstellung und musikalische Einlage mit Ben und Hannes

Vorverkauf läuft!

Ein authentischer und inspirierender Film über die abenteuerliche Reise zweier Freunde mit Boot und Bus rund um die Welt und das fast ohne Geld. In vier Jahren nehmen Ben und Hannes 130 Songs mit über 200 Musikern aus 31 Ländern auf, die sie meist zufällig auf ihrer Reise kennenlernen. Daraus entsteht ein mitreißender Soundtrack für diesen Film über Freundschaft, Musik und Freiheit. (Jackhead)



Cleo

Preview am Sonntag, 21.07.19, 11:30 Uhr
Wir begrĂĽĂźen den Regisseur Erik Schmitt und die Hauptdarstellerin Marleen Lohse

Allein das man bei einem deutschen Film an besonders visuell beeindruckende Regisseure wie Jean-Pierre Jeunet oder Michel Gondry denken muss, deutet an, dass Erik Schmitts Langfilmdebüt „Cleo“ etwas besonders ist. Verspielt und voller Originalität erzählt er eine Liebesgeschichte in Berlin, die die Gegenwart der Metropole mit ihrer mystischen Vergangenheit vermischt. (programmkino.de)



Der Florentiner Hut (1939)

Sondervorstellung anlässlich der Heidelberger Schlossfestspiele am Sonntag, 30.06.2019, 11:00 Uhr in Zusammenarbeit mit Theater und Orchester Heidelberg.

Begleitprogramm zur Aufführung von "Die Affäre Rue de Lourcine".
(Premiere am 21.06.2019)

Filmgespräch im Anschluss an die Vorstellung mit Schauspieldramaturg Jürgen Popig und Schauspieler Hendrik Richter.

"Der Florentiner Hut" ist eine deutsche Spielfilmkomödie aus dem Jahr 1939 mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle. Als Vorlage diente Eugène Marin Labiches Bühnenkomödie "Un chapeau de paille d' Italie" (1851).



Ein Becken voller Männer

Preview am Sonntag, 23.06.2019, 11:30 Uhr

Eine Gruppe Männer im besten Alter und jeder davon mitten in einer handfesten Lebenskrise: Was liegt da näher, als kurzerhand das erste männliche Synchronschwimmteam ihrer lokalen Badeanstalt zu gründen? Mit Badehose und Schwimmhaube wollen sie es mit der eigenen Midlife-Crisis und der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen. Der Skepsis und dem Spott ihrer Mitmenschen zum Trotz, und gedrillt von zwei ebenfalls ein wenig vom Weg abgekommenen Trainerinnen, begeben sich die wassersportliebenden „Schönschwimmer“ auf ein unwahrscheinliches Abenteuer, an dessen Ende sie über sich hinauswachsen müssen. (StudioCanal)



Jonas Kaufmann - WaldbĂĽhne Berlin (Eine italienische Nacht)

Sondervorstellungen in der Kamera an folgenden Terminen:
Mi, 10.07.2019, 19:00 Uhr
So, 14.07.2019, 11:30 Uhr

Der Vorverkauf läuft!

zum 50. Geburtstag von Jonas Kaufmann

Zum 50. Geburtstag von Jonas Kaufmann am 10. Juli 2019 kommt einer seiner wohl schönsten Auftritte endlich auf die große Kinoleinwand. Das umjubelte Konzert aus der Waldbühne Berlin vom Sommer 2018 wird an diesem Tag erstmals in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Kino zu sehen sein. (Cinemaconsult)



Made in China

Premiere am 18.07. um 14:30 Uhr in der KAMERA fĂĽr unsere "Sternstunden"-Besucher:
Schauspieler FRÉDÉRIC CHAU (Monsieur Claude 1+2) wird zur Premiere anwesend sein.

Der junge Fotograf François hat zu seinen asiatischen Wurzeln nicht gerade das beste Verhältnis. 10 Jahre ist es her, dass er nach einem Streit mit seinem Vater die Brücken zum chinesischen Teil von Paris abgebrochen hat. Erst als seine Freundin Sophie ihm erzählt, dass er Vater wird, werden für François die Karten im großen Spiel mit der Identität neu gemischt. (...)< (Neue Visionen)



Ohad Naharin - Last Work

Sondervorstellung am Mittwoch, 03.07.2019, 19:00 Uhr im Rahmen der Filmreihe DTH FILM in Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg.

Vorverkauf läuft

Filmgespräch im Anschluss an den Film mit Iván Pérez, dem künstlerischen Leiter des Dance Theatre Heidelberg.



GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]